Verein

Der Verein Sandsteinmuseum Staffelbach hat sich zum Ziel gesetzt, das Steinhauer-Handwerk nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Im Taglöhnerhaus auf dem Bühl haben wir ein aus Sandstein erbautes Gebäude gefunden, in welchem wir in ein kleines Museum einrichten. Im künftigen Sandsteinmuseum wird der Besucher vielfältige Information über den Staffelbacher Sandstein finden und Einblicke in das Leben und Arbeiten der Steinbrecher erhalten. Ein Besuch der sich in der Nähe befindenden Steinbrüche vervollständigt das Eintauchen in die Welt der ehemaligen Steinbrucharbeiter.

Vorstand

Urs Müller, Regula Wirth, Rudolf Wirth (Beisitzer), Priska Hauri, Frank Hauri, Alexandra Berk (v.l.)

Priska Hauri

Präsidentin
priskahauri[at]bluewin.ch

Regula Wirth

Kassiererin
regula[at]wirth-pfister.ch

Alexandra Berk

Aktuarin
alexandra.berk[at]gmx.ch

Frank Hauri


frank.hauri[at]hauriag.ch

Urs Müller


ug.mueller[at]bluewin.ch

Mitglied werden!

Der Verein Sandsteinmuseum Staffelbach ist 2016 mit dem Ziel gegründet worden, ein Museum über das in Staffelbach und in der Region bedeutende Sandsteingewerbe einzurichten. Zurzeit liegen die Aktivitäten des Vereins vor allem in der Planung und Umsetzung des Museumprojekts sowie in der Beschaffung der finanziellen Mittel. Daneben engagieren wir uns bei Arbeitseinsätzen im und ums Taglöhnerhaus, organisieren Führungen in die Sandsteinbrüche und bauen eine Sammlung über das Sandsteinhandwerk in Staffelbach auf.

Mittlerweile zählt der Verein rund 35 Mitglieder. Mit einer Mitgliedschaft werden der Erhalt des Taglöhnerhauses und die Errichtung des Museums unterstützt. 

Mitgliederbeiträge
Einzelpersonen Fr. 30.- 
Familien Fr. 50.- 
Firmen Fr. 100.- 

Falls Sie den Verein unterstützen möchten, ohne Mitglied zu werden: Wir nehmen auch gerne Spenden entgegen. Diese werden für die Sanierungsarbeiten am Taglöhnerhaus eingesetzt. Wenn Sie lieber zweckgebunden (zB. für die Museumseinrichtung) spenden oder uns durch kostenlose Leistungen unterstützen möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Herzlichen Dank.

Bankverbindung: Bank Leerau, Verein Sandsteinmuseum IBAN: CH79 0658 8570 0792 1450 2 

Vereinsstatuten

Name, Rechtsform, Sitz und Zweck


Art. 1 Name, Rechtsform, Vereinssitz

Der Verein Sandstein-Museum Staffelbach (nachstehend als «SMS» bezeichnet) ist ein nicht gewinnorientierter Verein mit Sitz in Staffelbach AG im Sinne von Art. 60 ff. des Schweiz. Zivilgesetzbuches.

Art. 2 Zweck
Der Verein bezweckt:

  • Betrieb eines Sandsteinmuseum in Staffelbach
  • Pflege / Information über alte Steinhauer- und Steinbrechertechniken
  • Schaffung einer Informationsstelle «Sanierung von Sandsteinbauten»
  • Unterstützung des kulturellen Lebens in Staffelbach. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.



Mitgliedschaft


Art. 3 Mitgliedschaft / Mitgliederkategorien
Die SMS-Mitgliedschaft steht allen natürlichen und juristischen Personen und Organisationen offen, die den Vereinszweck (unter Art. 2) ideell und finanziell unterstützen. Der Verein besteht aus folgenden Mitgliederkategorien:

  • Einzelmitglieder
  • Familienmitglieder
  • Kollektivmitglieder
  • Ehrenmitglieder


Art. 4 Einzel-/Kollektiv-/Familienmitgliedschaft Beitrittsgesuche sind an den Vorstand zu richten. Über die definitive Vereinsmitgliedschaft entscheidet die GV als oberstes Gremium. Die Mitgliederbeiträge werden von der GV beschlossen. Familien- und Kollektivmitglieder bezahlen einen höheren Mitgliederbeitrag und sind mit einer Vertreterstimme an der GV stimm- und wahlberechtigt.

Art. 5 Ehrenmitglieder
Ehrenmitglieder werden auf Vorschlag von Vorstand und /oder Vereinsmitgliedern durch die GV ernannt. Sie sind von der Beitragspflicht befreit, geniessen aber alle Rechte eines Einzelmitgliedes.

Art. 6 Gönner / Legate / Zuwendungen
Gönner unterstützen den Verein mit Zahlungen in freier Beitragsgrösse. Sie sind keine Mitglieder des Vereins gemäss Art. 3 und daher an der GV weder stimm- noch wahlberechtigt.

Art. 7 Sponsoren
Im Rahmen eines Vertrages verpflichten sich die Sponsoren zur Bezahlung eines fixierten Betrages oder in Form von Spenden geldwerter Leistungen (Naturalien, Dienstleistungen). Im Gegenzug verpflichtet sich SMS zu zeitlich definierten Werbeleistungen. Sponsoren sind an der GV weder stimm- noch wahlberechtigt.

Art. 8 Vereinsaustritt / -ausschluss
Der Vereinsaustritt ist jederzeit durch schriftliche Anzeige auf die nächste, ordentliche GV möglich unter Ablösung aller Verpflichtungen gegenüber dem Verein. Der Vorstand kann ein Vereinsmitglied ausschliessen, wenn es die Vereinsstatuten in schwerwiegender Weise verletzt. Dem Ausgeschlossenen steht ein Rekursrecht an die nächste, ordentliche GV zu. Der Rekurs ist innert 30 Tagen nach Zustellung des Ausschlussentscheides mit eingeschriebenem Brief an den Präsidenten zu richten. Die SMS-Mitgliedschaft erlischt durch:

  • Schriftliche Austrittserklärung
  • Ableben
  • Ausschluss aus dem Verein Organisation des Vereins


Art. 9 Organe
Die Organe des SMS sind:

  • a) Generalversammlung (GV)
  • b) Vorstand
  • c) Rechnungsrevisoren



Generalversammlung (GV)


Art. 10 Zweck der GV
Die GV ist das oberste Vereinsorgan des SMS. Sie besteht aus allen SMS-Mitgliedern und tritt jährlich im ersten Quartal des Kalenderjahres zur Behandlung der ordentlichen Geschäfte zusammen. Die Mitglieder werden durch den Vorstand unter Bekanntgabe der GV-Traktanden mindestens 14 Tage vor der Versammlung (Posteingang Mitglied oder per Mail) schriftlich eingeladen. Der Vorstand bereitet die Geschäfte vor. Art. 10 Geschäfte der GV Die Generalversammlung (GV) behandelt folgende Geschäfte abschliessend:

  • Wahl des Vorstandes, des Präsidenten, des Kassiers sowie der Revisoren
  • Abnahme der Jahresrechnung und des Revisorenbericht
  • Entlastung der geschäftsleitenden Organe 
  • Beschlussfassung über die vom Vorstand beantragten Geschäfte (Jahresbudget, Mitgliederbeiträge, Statutenänderungen etc.)
  • Festlegung des Tätigkeitsprogramms
  • Beschlussfassung über weitere von Mitgliedern oder Vorstand eingebrachte Geschäfte  Ehrung von Mitgliedern
  • Behandlung von Rekursen von Vereinsausschlüssen


Art. 12 Ausserordentliche GV
Der Vorstand oder 1/5 der Aktivmitglieder können jederzeit eine ausserordentliche Generalversammlung, der die gleichen Befugnisse wie der ordentlichen GV zustehen, verlangen.

Art. 13 GV-Anträge von Mitgliedern
Anträge an die GV sind 10 Tage vor der Versammlung dem Vorstand (Posteingang Präsident) schriftlich einzureichen.

Art. 14 Wahlen und Abstimmungen
Bei Wahlen und Abstimmungen entscheidet, sofern Gesetz oder Statuten nichts Anderes bestimmen, das einfache Mehr der gültigen Stimmen. Dem Präsidenten steht der Stichentscheid zu. Bei Wahlen entscheidet das Los. Geheime Abstimmung oder Wahl kann durch 1/3 der anwesenden Mitglieder verlangt werden.


Vorstand


Art. 15 Organisation und Kompetenzen
Der Vorstand besteht aus mindestens 3 Mitgliedern. Die Vorstandsmitglieder werden durch die Generalversammlung gewählt. Der Vorstand konstituiert sich, mit Ausnahme des Präsidenten und des Kassier, die durch die GV in ihre Funktionen gewählt werden, selbst. Im SMS-Vorstand sind folgende Ressorts vertreten:

  • Präsidium
  • Aktuar / Protokollführung
  • Kassier / Rechnungsführung
  • Archiv / Materialverwaltung
  • Medien / Information

Der Vorstand behandelt die laufenden Geschäfte, vollzieht die Beschlüsse der GV und erledigt alles, was zur Führung und Erhaltung des Vereins notwendig ist. Er vertritt den Verein nach Aussen. Der Vorstand führt Kollektivunterschrift zu zweien, in der Regel der Präsident mit einem Vorstandsmitglied. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist. Beschlüsse über einen gestellten Antrag können auch auf dem Korrespondenzweg oder durch digitale Stimmabgabe gefasst werden, sofern nicht ein Vorstandsmitglied mündliche Beratung verlangt. Diese Beschlüsse sind zu protokollieren. Die Kompetenzsumme des Vorstandes wird von der GV festgelegt. Die Vorstandssitzungen werden durch den Präsidenten einberufen. Zwei Vorstandsmitglieder können gemeinsam eine Einberufung verlangen. Der Vorstand entscheidet über alle Geschäfte, die nicht ausdrücklich der GV (gemäss Art. 10) vorbehalten sind.


Rechnungsrevisoren


Art. 16 Aufgaben der Rechnungsrevision
Die Anzahl der Rechnungsrevisoren wird durch die GV festgelegt. Die Revisoren sind verpflichtet, die vorgelegte Jahresrechnung und Spezialrechnungen gemäss Schweizerischem Obligationenrecht zu prüfen und der GV Bericht und Antrag über die Verwendung der finanziellen Mittel zu stellen.


Finanzen


Art. 17 Rechnungsjahr
Das SMS-Rechnungsjahr entspricht dem Kalenderjahr. Die persönliche Haftung der Vereinsmitglieder für Verbindlichkeiten des Vereins ist ausgeschlossen.

Art. 18 Einnahmen
Die Einnahmen des Vereins bestehen aus:

  • Ordentlichen Mitgliederbeiträgen
  • Freiwilligen Beiträgen, Naturalspenden und unentgeltlichen Leistungen
  • Vertraglich vereinbarten Sponsorenbeiträgen
  • Erlösen aus Veranstaltungen


Art. 19 Versicherung
Der SMS haftet grundsätzlich nicht für Unfälle, Sachschäden und Haftpflichtansprüchen, die bei der Ausübung der Vereinstätigkeit durch die Mitglieder entstehen. Die Mitglieder haben sich selbst hinreichend zu versichern. Der SMS hat zur Deckung von Schadenersatzansprüchen, die kraft gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen gegenüber Dritten wegen Personen- oder Sachschäden gegen ihn erhoben werden, eine Haftpflichtversicherung abzuschliessen, ebenso die üblichen Versicherungen zur Abdeckung von Gebäudeschäden, sowie eine Diebstahl- und Einbruchversicherung.


Schlussbestimmungen


Art. 20 Statutenänderungen und Auflösung
Statutenänderungen und die Auflösung des Vereins bedürfen einer ZweidrittelsMehrheit der an einer GV anwesenden und stimmberechtigten Mitglieder.

Art. 21 Liquidation
Bei Auflösung des Vereins geht das Vereinsvermögen zur Verwaltung und weiteren Verwendung an die Gemeinde Staffelbach. Es soll im Sinne des Vereins für kulturelle Zwecke zugunsten der Gemeinde Staffelbach verwendet werden.

Art. 22 Gesetzesverweis
Für Fälle, die in den Statuten nicht geregelt sind, gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR). Sofern dort keine Bestimmungen vorhanden sind, die Beschlüsse der GV.

Art. 23 Inkrafttreten
Diese Statuten sind anlässlich der Gründungsversammlung vom 15. August 2016 genehmigt und in Kraft gesetzt und die vorliegende, geänderte Form durch GVBeschluss vom 17. April 2018 sanktioniert worden.

Staffelbach, 17. April 2018

Die Präsidentin Priska Hauri
Die Aktuarin Regula Wirth